Fachausschuss Öffentlicher Verkehr

Fahrradmitnahme im Zug

Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4 - Seite 5 - Seite 6

ADFC e.V. >> Startseite FA ÖV >> Positionen >> Fahrradmitnahme in Eisenbahnfahrzeugen

Mehrzweckabteil

Foto MZA S-Bahn BerlinBeschreibung: Klappsitze durchgehend an beiden Fahrzeugseiten, Ösen zum Festzurren der Fahrräder oberhalb oder zwischen den Klappsitzlehnen, Fenster, Heizung/Lüftung, ansprechende Innenraumgestaltung, breite Zugangstüren sowohl vom Einstiegsraum her als auch von draußen (vorzugsweise Niederflur-Einstieg). Vorhandene Wagentypen bei der DB: z.B. DBuz, Bnd.

Funktion: Die Fahrräder werden vor den Klappsitzen aneinander gelehnt und festgezurrt. Es muss dabei darauf geachtet werden, dass am nächsten Haltebahnhof die auszuladenden Räder vor den anderen stehen. Bei geringer Auslastung können die Reisenden aber auch auf den Klappsitzen Platz nehmen und ihr Fahrrad festhalten. Während des Berufsverkehrs bietet das Mehrzweckabteil fast soviele Sitzplätze wie bei normaler Bestuhlung, dafür aber zusätzliche relativ komfortable Stehplätze. Außerdem dient das Abteil Rollstuhlfahrern und es können dort Kinderwagen und sperriges Gepäck abgestellt werden. Bei Bedarf kann während des Winters ein Teil der Klappsitze gegen zusätzliche Sitzgruppen ausgetauscht werden.

Foto Gepäck in MZAVorteile: Kein zusätzliches Personal nötig, sinnvolle Nutzung auch durch Reisende ohne Fahrrad möglich. Unterbringung von Tandems, Drei- und Liegerädern sowie Anhängern bei entsprechend großen Abteilen mit breitem Einstieg möglich.

Nachteile: Die Fahrgäste müssen die aneinander gelehnten Fahrräder selber hin und her räumen, wenn jemand mit seinem Rad aussteigen will. Es kann Konflikte geben, wenn andere Reisende die Klappsitze im Mehrzweckabteil besetzen, statt sich einen normalen Sitzplatz zu suchen.

Einsatzgebiet: Standardlösung für den Nahverkehr.

Skizze MZA
Immer wieder wird als Argument für den Verzicht auf Mehrzweckabteile der Wegfall von Sitzplätzen genannt. Der Vergleich zeigt: Bei einem Mehrzweckabteil in Standardgröße werden 4 Sitzgruppen (= 16 Sitzplätze) durch je 7 Klappsitze an den Wagenseiten (= 14 Sitzplätze) ersetzt. Klappsitze guter Qualität können als vollwertige Sitze gerechnet werden; sie erfreuen sich großer Beliebtheit. Es steht also dem vielen Kundenwünschen entgegenkommenden Mehrzweckabteil ein Verlust von lediglich 2 Sitzplätzen gegenüber.

zurück - vor


Valid HTML 4.01!eMail: fa-oeffentlicher-verkehr@adfc.de
www: ADFC e.V - Fachausschuss Öffentlicher Verkehr